Diebstahl am Hauptbahnhof

Bundespolizist verletzt

In den frühen Morgenstunden wurde die Bundespolizei zu einem Diebstahl am Hauptbahnhof gerufen. Der Tatverdächtige konnte noch im Geschäft gestellt werden. Er leistete bei seiner Identitätsfeststellung massiv Widerstand, so dass er zur Dienststelle gebracht werden musste.

Auf dem Weg dahin schlug er immer wieder auf die Bundespolizisten ein und verletzte einen der Beamten mittels Faustschlag im Gesicht und am Arm.

Das vermutliche Diebesgut, eine Bierdose, wurde bei dem 18jährigen Libyer gefunden.

Er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Diebstahls und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.
Verwandte Themen
Diebstahl | Bundespolizei
Diskussionen
Ähnliche News
Top Unternehmen